Ängste

Zulassen - Loslassen - Weglassen

Angst hindert uns daran, frei zu sein. Angst stellt eine gnadenlose Bedrohung dar. Sind wir davon betroffen, sind wir blockiert!

Dabei gilt es zu unterscheiden, ob es eine Angst ist, die wir bereits unser ganzes Leben mit uns herumtragen – also eine Grundangst – oder eine Angst, die entstanden ist aus einem Erlebnis, einer Begegnung, einer Erfahrung, einer Haltung!
Angst sorgt für Abwehrhaltung.

Häufig gelebte Ängste sind

  • Angst, abhängig zu sein
  • Angst, abgelehnt zu werden
  • Angst, allein zu sein
  • Angst, verlassen  zu werden
  • Angst vor Männern (Frauen)
  • Angst, geliebt zu werden
  • Angst, nicht gut genug zu sein
  • Angst, andere Menschen zu beanspruchen
  • Angst um meine Privilegien
  • Angst vor Schmerz

Eine kinesiologische Einzelsitzung befördert diese, oft unbewusste, Angst ins Bewusstsein und lässt sie durch Begleitung und Korrekturpunktehalten im Meridiansystem auflösen.

„Gott sei Dank“, sagen die Betroffenen, „kann ich jetzt wieder vorwärtsschauen und fühle mich befreit.“