Unverträglichkeiten

Lästigen Reaktionen ein Ende!

In der medizinischen Fachsprache werden die Unverträglichkeiten als Allergien bezeichnet. In der Kinesiologie sprechen wir von Unverträglichkeiten, von Substanzen, die der Körper nicht versteht. Das Problem ist, der Körper kann diese Substanzen nicht verdauen und nicht ausscheiden. Sie lagern sich ein in den Fettzellen und in den Gelenken.

Wenn ich nicht verträglich bin mit z.B. einem Nahrungsmittel oder z.B. einem Haarshampoo, bin ich nicht kompatibel. Dabei ist noch zu unterscheiden, dass es manchmal auf die Dosierung ankommt, sprich auf die Toleranz. Dann versteht der Körper die Substanz, hat aber ein Problem mit der Dosis oder Menge.

Während einer kinesiologischen Sitzung, wo es um solche Probleme geht, bringt der zu Testende am besten die mögliche Substanz mit. Diese wird dann am Körper positioniert und über Muskelabfrage wird der Stein ins Rollen gebracht.

Nicht selten wird eine mögliche Unverträglichkeit oder ein Toleranzproblem durch eine einzige Sitzung völlig ausgeräumt!