Mobbing

Aktiver Schutz durch Kinesiologie

Mobbing führt über die empfundene psychische Belastung letztlich zu körperlichen Beschwerden. Es schmerzt, ständig widerwärtig behandelt zu werden. Das kann Schikanieren oder Diskriminieren durch wiederkehrende Angriffe sein. Dies läßt häufig das Gefühl der Ausgrenzung aufkommen.

Mobbing passiert zwischen Kolleginnen und Kollegen sowie unter Vorgesetzen und Mitarbeitern. Die Betroffenen fühlen sich als Opfer und die Täter geben Ihre Emotionen wie Eifersucht, Neid und Angst um den Arbeitsplatz in Form von Mobbing weiter.

Die Methoden der Health-Kinesiologie können Abhilfe schaffen:

  • Erschließen neuer Kraftquellen durch eintrainierte Körperübungen
  • Stress-Bewältigungsstrategien
  • Rollenspiele für konfliktfreie Kommunikation
  • Entspannungsübungen: Atemübungen, Meditation
  • Stabilisierung des Selbstwertes

Mobbing schadet nicht zuletzt auch dem Ansehen eines Unternehmens. Deshalb empfehlen sich die Instrumente der kinesiologischen Arbeit als ideale Prävention.