Brain Gym

Lernen erleichtern, neue Synapsen bilden

Brain Gym

Mit den Methoden des „Brain Gym“ können wir das Lernen im Leben erleichtern und unterstützen. Und das betrifft jedes Alter. Die eigenen Fähigkeiten beim Merken, Lesen, Schreiben und Sprechen sowie bei logischen Aufgaben werden aktiviert. Und Lernen hört bekannterweise niemals auf.

Die Übungen basieren auf der Grundlage von Bewegung. Oft geht es um Koordination. Dabei wird die Kommunikation zwischen Gehirn und Körper unterstützt und verbessert. Stress kann reduziert werden und Leistung wird gefördert.

Manchmal sind selbst leichte Überkreuzübungen schwierig, das will nicht funktionieren, jedenfalls nicht spielerisch leicht. Doch nach ein paar Übungseinheiten unter fachlicher Anleitung rattert das Gehirn los und die beiden Gehirnhälften vernetzen. Das Denken wird schneller. Wir werden kreativer.

Beispiele für Brain Gym-Übungen

 

Die Denkmütze

Kann ich anderen gut zuhören? Wie weit lässt sich mein Kopf langsam nach rechts und nach links drehen? Massiere mit Daumen und Zeigefinger sanft die Ohren. Ziehe sie nach hinten und falte sie aus. Beginne oben am Ohr mit sanfter Massage den Rundungen entlang abwärts zum Ohrläppchen. 3 x wiederholen!

Diese Übung sorgt für einen entspannten Nacken und entspannte Schulter, die Atmung wird besser, wir können besser hören und verstehen, was gesagt wird, wir sind konzentriert und geistig fit, unser Gleichgewicht ist besser!

Überkreuzübung

Übung zum Verbinden der rechten und linken Gehirnhälfte.