Wie läuft eine RESET-Behandlung ab und wie wirkt sie?

RESET ist ein sanftes Verfahren zum Ausgleichen des Kiefergelenks. Der Australier Philip Rafferty hat diese Methode ins Leben gerufen.

Für die Durchführung der gesamten Balance sind 2 Sitzungen á 45 Minuten notwendig. Die Kosten liegen für die beiden Balancen bei 60,- €. Damit der Betroffene nicht überbeansprucht wird und sein Körper in der Lage ist, die Veränderungen zu integrieren und den gelösten Stress und die Toxine auszuleiten, ist ein Abstand zwischen den 2 Sitzungen von 1 Woche sinnvoll.

Nach einer RESET-Sitzung sollte der Betroffene eine Woche lang täglich mind. 2 Liter Wasser trinken, um seinen Körper bei der Ausleitung von Giftstoffen und der Neustrukturierung zu unterstützen.

Eine RESET-Behandlung ist äußerst entspannend und wohltuend.

Bei der Energiebalance in RESET fließt die Energie in ihrer stärksten Konzentration durch die Fingerspitzen des Anwenders. Der Körper kann dann diese Energie verwenden, um sich selbst wieder ins Gleichgewicht zu bringen.

Ungleichgewicht des Kiefergelenks mit den dazugehörenden Symptomen:

  • Schmerzen im Kiefer
  • Allergien
  • Probleme, Geräusche beim Kauen oder seitwärtsbewegen des Kiefers
  • Zähneknirschen
  • Verdauungsprobleme
  • Lernprobleme
  • Verspannte Schultern
  • Schmerzen in Gesicht, Nacken, Kopf, Augen, Ohren, Wirbelsäule, Schultern, Hüften, Knien, Fußknöcheln und Füßen
  • Migräne, Kopfschmerzen, Zahnschmerzen, Schluckbeschwerden
  • Blasenprobleme, Bettnässen
  • Tinnitus
  • Nebenhöhlenentzündungen

Erklärung:

Die dynamische Interaktion zwischen Kiefergelenk, Keilbein und 1. Halswirbel beeinflusst über verschiedenartige Mechanismen den ganzen Körper. Jede Verspannung der Kiefermuskeln kann eine Verdrehung oder ein Verziehen des Keilbeins bewirken. Das Keilbein ist der Aufhänger, an dem sich das gesamte Skelett ausrichtet. Durch eine RESET-Behandlung wird das normale schmerzfreie Gleichgewicht im Kiefergelenk wieder hergestellt.